Unwetter Juni 2019

10. Juni 2019
Feuerwehr
Wir ziehen Bilanz zu den letzten 3 Tagen:  Unser erster Einsatz begann am Montag Abend. Hierauf folgten in den nächsten zwei Tagen weitere 130 Einsätze.

Durch das extreme Wetter erwarteten uns vor allem zerschlagene Dachfenster und abgedeckte Dächer. Bei besonders großflächigen Beschädigungen mussten ganze Häuser mit sogenannten Notdächern abgedeckt werden. 
Hierbei wurden wir schnell und tatkräftig von zahlreichen Feuerwehren aus anderen Gemeinden und Landkreisen unterstützt. 
Auf diesem Wege möchten wir uns besonders bei folgenden Feuerwehren für die kameradschaftliche Unterstützung und die tolle Zusammenarbeit in den letzten 3 Tagen bedanken:

Freiwillige Feuerwehr Puchheim-Bahnhof
Freiwillige Feuerwehr Eichenau
Freiwillige Feuerwehr Mammendorf
Feuerwehr Gröbenzell
Freiwillige Feuerwehr Gilching
Freiwillige Feuerwehr Planegg
Freiwillige Feuerwehr Gräfelfing
Freiwillige Feuerwehr Pullach
Feuerwehr Geisenbrunn
Feuerwehr Schöngeising
Feuerwehr Biburg

Ein weiterer großer Dank geht an die zahlreichen Arbeitgeber und Kollegen unserer Kameraden, die uns in den letzten Tagen so toll den Rücken frei gehalten haben und die Bewältigung einer solchen Mammutaufgabe im ehrenamtlichen Bereich erst möglich gemacht haben!